2. Freiwilligentag

Foto: Johanna Kokoszka

 

Der 2. Freiwilligentag in Münster fand für die GGUA, ihre Ehrenamtlichen, interessierte BürgerInnen und die kleinen Schlauberger in der Albert-Schweitzer-Schule an der Manfred-von-Richthofen-Straße statt. Nach einer kurzen Begrüßung stellten Mitarbeiterinnen der GGUA ihre Projekte „Integration begleiten“ und „Schlauberger“ vor.

Unter dem Motto „Aufstieg durch Bildung“ sammelt das „Buch der Bildungsrepublik“ auf seiner Reise durch die Bundesländer Geschichten über persönliche Bildungswege. Verantwortlich für diese Initiative ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem es dabei vor allem um Erfolgsgeschichten geht, die anderen Menschen Mut machen sollen. In diesem Buch  lassen sich nun auch zwei Erfolgsgeschichten von Kindern aus dem Schlauberger-Projekt lesen:

Neben Begrüßung, Information und Vorstellung des Bildungsbuches kamen an diesem Freiwilligentag auch Spiele, Spaß und kulinarische Köstlichkeiten nicht zu kurz. Nach einer Stärkung mit Leckereien aus verschiedenen Ländern fanden sich Ehrenamtliche und an einem freiwilligen Engagement Interessierte zu einzelnen Spielstationen zusammen, an denen die Kinder spielend und knobelnd die Stücke einer Schatzkarte sammeln konnten. Mit Hilfe dieser Karte wurde anschließend der Schatz gemeinsam gesucht, geborgen und verteilt.

Bei Kaffee und Kuchen bot sich zum Abschluss des Tages noch einmal die Gelegenheit zu gegenseitigem Austausch.