Überbrückungshilfen für Studierende

Ab morgen (Dienstag, 16. Juni 2020), 12 Uhr, können Studierende monatliche Überbrückungshilfen in Höhe von max. 500 Euro beantragen.

Foto: Grunert

Dies gilt auch für ausländische Studierende, die an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sind, soweit ersichtlich unabhängig vom Aufenthaltsstatus. Die Anträge müssen online gestellt werden auf
www.überbrückungshilfe-studierende.de
und werden über das jeweilige Studierendenwerk ausgezahlt. Voraussetzung sind eine pandemiebedingte Notlage und ein Kontostand am Tag vor der Antragstellung von weniger als 500 Euro. Die Überbrückungshilfe wird in den Monaten Juni, Juli und August ausgezahlt und muss für jeden Monat neu beantragt werden. Sie muss nicht zurückgezahlt werden.

Neben dieser Überbrückungshilfe ist auch ein zinsloser Studienkredit möglich. Seit Juni 2020 ist dieser vorübergehend auch für drittstaatsangehörige Studierende sowie Unionsbürger*innen mit weniger als dreijährigem Aufenthalt geöffnet worden.

Infos gibt es hier und hier.

Kontakt

GGUA Flüchtlingshilfe
Hafenstraße 3–5 (2. Etage)
48153 Münster

Email: info(at)ggua.de
Telefon: 0251 / 14486-0
Fax:       0251 / 14486-10

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9–12:30 Uhr
Montag und Donnerstag
14–18 Uhr