Schule für alle und von Anfang an!

Forderungspapier zur Beschulung in den NRW-Aufnahmeeinrichtungen

Foto: Grunert


Der Flüchtlingsrat NRW hat am 28.8.2017 gemeinsam mit elf weiteren Institutionen ein Forderungspapier zur Beschulung von Kindern und Jugendlichen in den nordrhein-westfälischen Landesaufnahmeeinrichtungen an die NRW-Landesregierung übergeben. Die Unterzeichnerinnen kritisieren, dass viele geflüchtete Kinder und Jugendliche in den Aufnahmeeinrichtungen über Monate hinweg nicht beschult würden. Dabei gebe es viele auch in Deutschland verbindliche rechtliche Grundlagen, die jedem Kind das Recht auf Schule zugestehen. Die Unterzeichnerinnen des Papiers fordern, die Schulpflicht ab der Aufnahme in Landesaufnahmerichtungen einzuführen und Kindern und Jugendlichen zeitnah einen regulären Schulbesuch zu ermöglichen. Die schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen sollten sodann zügig den Kommunen zugewiesen werden, in denen
sie während der Unterbringung in der jeweiligen Landesaufnahmeeinrichtung zur Schule gehen.

Das Schreiben ist hier herunterzuladen.

Kontakt

GGUA Flüchtlingshilfe
Hafenstraße 3-5 (2. Etage)
48153 Münster

Email:info@ggua.de
Telefon:0251 – 14486 – 0
Fax:0251 – 14486 – 10

Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag:
09.00 – 12.30 Uhr
 
Montag und Donnerstag:
14.00 – 18.00 Uhr